8 agosto, 2016

Oratoriumswasser

Das OratoriumswasserDSC_00480845x

 

Oratoriums-Wasser Das Oratoriums-Wasser ist ein Mineralwasser, das mit einer Vielzahl von Wirkungen angereichert ist, die einen stärkenden und heilenden Einfluß auf den menschlichen Organismus (einschließlich des Zentralen Nervensystems) auszuüben vermögen. Es ging aus einer langjährigen Forschung auf der Grundlage einer Arbeit mit homöopathischen Mitteln hervor. Dabei wurde ein Stärkungs- und Heilungsprogramm für den menschlichen Organismus erstellt, das in homöopathische Substanzen, so auch in Mineralwasser – ohne jede chemische oder mechanische Einflußnahme – eingefügt werden kann. Wird das Oratoriumswasser getrunken, so setzt eine energetische und normative Aktivierung ein, die in vielen Bereichen aufbauende Wirkungen oft tiefgreifender Art auslöst. Außerdem treten in der Regel erhebliche Regenerationsprozesse und Funktionsverbesserungen auf, die Widerstandsfähigkeit gegen Infektionen steigt an. In sehr kurzer Zeit nach Einnahme des Oratoriums-Wassers beginnt die Wirkung, die zu einer Herabsetzung der Spannungen im Zentralen Nervensystem und damit zu herabgesetztem Reaktionsvermögen führt. Deshalb ist es dringend empfohlen, in der ersten Stunde nach der Einnahme keine Kraftwagen zu steuern. Die folgende Umstellungssphase, die etwa sieben Tagen dauert, ist kräftezehrend. Daher sollte man in diesen Tagen keine anstrengenden Tätigkeiten ausüben. Danach ist die Bekämpfung der Krankheiten im wesentlichen beendet. Nach fünfzehn Tagen wird die Gesamtwirkung zumeist erreicht. Bei größeren Defekten kann sich der Heilungsprozeß aber auch noch längere Zeit hinziehen. Während der Heilungszeit können Heilungsschmerzen und erhöhter Blutdruck auftreten. Um sich dauerhaft gegen abnehmende Leistungsfähigkeit und Krankheit zu schützen, sollte das Oratoriumswasser alle drei Jahre erneut getrunken werden.

 

Das Besondere des OratoriumswassersAktenordner

Hier kann man eine Seite des Werkes aufrufen, das die Funktionen des Oratoriumswassers benennt. Das Werk wurde nie vollendet. Es umfasst fast 1000 Seiten. Hier ein Blick auf eine Beispielseite: oberzentrenoratoriumswasser

 

 

Facebook
Facebook